Mit Microdermabrasion das Hautbild verbessern

Microdermabrasion: So können Sie zuhause Ihr Hautbild verbessern

Bei unserer Haut und ihrem Aussehen geht es um weit mehr als nur um das äußere Erscheinungsbild. Hautveränderungen wie Pigmentflecken, Aknenarben und Dehnungsfalten, die wir als kleine Makel bezeichnen, wirken sich vielfach auch auf das Selbstbewusstsein aus. Mit Microdermabrasion kommt nun ein neuer Trend der Kosmetik-Branche zu uns, der sowohl Aknenarben und Pigmentstörungen wirkungsvoll bekämpft, als auch der Faltenbildung entgegenwirkt. In ihrem Funktionsprinzip erinnert die Dermabrasion an ein Peeling, das nur viel tiefer wirkt und ohne jegliche chemische Zusatzstoffe auskommt. Wie diese Beauty-Kur mit Tiefenwirkung vonstattengeht und für welche Behandlungen Microdermabrasion in Frage kommt, erläutern wir Ihnen an dieser Stelle.

Abgestorbene Zellen führen zur Verhornung der Haut

Viele Hautprobleme haben ihre Ursache in toten Hautzellen, die sich übermäßig anhäufen. Dadurch verhornt die Haut zunehmend und verliert ihren Glanz. Außerdem riegeln abgestorbene Zellen die Hautoberfläche ab, sodass vielfach Hautunreinheiten entstehen. Obendrein werden Pflegestoffe am Eindringen gehindert, die Struktur der Haut wird immer gröber. Einem Prozess, den Sie mit der Microdermabrasion entgegenwirken können, weil die toten Hautzellen bei der Behandlung einfach abgeschliffen werden.

Wie kann die Microdermabrasion die Hautstruktur positiv beeinflussen?

Bei der Microdermabrasion, mitunter auch als Mikrodermabrasion bezeichnet, wird die oberste Hautschicht mittels kleiner Kristalle abgetragen. Abgestorbene Hautzellen und Verhornungen werden dabei entfernt, wodurch die Haut nach der Behandlung glatter und feiner erscheint. Durch den Abschleifvorgang gewinnt die Haut an Elastizität und Festigkeit. Auch trägt die Microdermabrasion dazu bei, dass die Poren feiner werden und sich die Tiefe der Falten reduziert. Darüber hinaus ist die Haut in der Lage, nach der Behandlung Pflegestoffe besser aufzunehmen.

Gleichzeitig verhilft die Microdermabrasion der Haut zu einer besseren Durchblutung und regt die Zellerneuerung an. Die eingebrachten Tiefeneffekte sorgen dafür, die hauteigene Collagen- und Elastinproduktion zu aktivieren. Dadurch wird das Verfahren auch als Anti-Aging-Mittel interessant. Zumal sich erste Behandlungserfolge direkt nach der ersten Anwendung zeigen. Damit Sie jedoch von einer dauerhaften Hautverbesserung profitieren, müssen Sie die Microdermabrasion regelmäßig durchführen, allerdings erst, wenn die jeweiligen Hautstellen nach der vorherigen Sitzung abgeheilt sind. Leiden Sie unter einer akuten Akne oder anderen Entzündungskrankheiten der Haut, sollten Sie vorerst auf die Behandlung verzichten.

Schonend und ohne Chemie gegen Falten und Narben

Die mechanische Abtragung der oberen Hautschichten klingt zunächst einmal weitaus schlimmer, als es tatsächlich ist, vergleichbar mit der Needling-Behandlung mit dem Dermaroller. Doch eigentlich passiert bei der Dermabrasion nichts anderes als bei einem konventionellen Peeling. Auch bei dieser Peelingmethode erfolgt letztendlich eine Hautabschleifung. Im Gegensatz zum Fruchtsäurepeeling kommt die Microdermabrasion jedoch komplett ohne chemische Wirkstoffe aus, indem sie auf einem rein mechanischen Wirkprinzip basiert. Außerdem wird die oberste Schicht der Haut mit unterschiedlich feinen Diamant-Behandlungsköpfen gezielt und kontrolliert abgetragen. Das umliegende Gewebe bleibt von der Behandlung verschont. Auch kann bei dieser Peelingmethode die Stärke der Abtragung individuell reguliert werden. Und das Beste: Die Microdermabrasion verursacht keinerlei Schmerzen und eignet sich obendrein für alle Hauttypen. Einfach den Diamant-Behandlungskopf über die betroffenen Hautstellen führen und erleben, wie sich das Hautbild verbessert.

Für welche Anwendungen eignet sich die Microdermabrasion?

Die Microdermabrasion kann bei einer Vielzahl von Hautproblemen dazu beitragen, dass sich der Hautzustand verbessert. Dazu zählen:

  • Aknenarben und andere Narben
  • Dehnungsstreifen
  • Pigmentstörungen
  • grobporige Haut
  • unreine Haut
  • Hornhaut und Verhornungsstörungen
  • Falten

Für die unterschiedlichen kosmetischen Anwendungen verfügen Peeling-Geräte zur Microdermabrasion wie unser 4 in 1 Multifunktion Poren-Reinigungsgerät über verschiedene Aufsätze zum Wechseln, damit jedes Hautbild die Hautpflege erhält, die es benötigt. Ein Ergebnis, das Sie sehen – und spüren.

Haare richtig pflegen

Haare richtig pflegen

Welche Frau wünscht sich nicht eine schöne, gesunde Haarpracht? Wie Sie Ihre Haare richtig pflegen und ihre Strapazen möglichst gering halten, lesen Sie in diesem Ratgeber. Dabei widmen wir uns der Haarpracht von der Kopfhaut bis zu den Spitzen und geben Ihnen zahlreiche Tipps für gesunde Haare.

Zum Beitrag >
Füsse und Zehen richtig schützen

Füsse und Zehen richtig schützen

Bleiben Sie schön und gesund – von Kopf bis Fuss: Allerdings widmen wir unseren Füssen und Zehen oftmals nicht die notwendige Aufmerksamkeit. Lesen Sie in unserem Ratgeber, warum wir unsere Füsse bei der Schönheitspflege nicht ausser Acht lassen sollten und was ein Zehenschutz bewirken kann.

Zum Beitrag >
Microdermabrasion: Hautpflege mit Tiefenwirkung

Microdermabrasion: Hautpflege mit Tiefenwirkung

Microdermabrasion zählt zu den angesagten Beauty-Trends und ist wirkungsvoller als jedes Peeling, weil die Pflege endlich das Problem an der Ursache angeht: Erfahren Sie, wie die neuartige Hautpflege, die ganz ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommt, Ihr Hautbild schon in kurzer Zeit nachhaltig verbessern kann.

Zum Beitrag >
Dermaroller richtig anwenden

Dermaroller richtig anwenden

Bei regelmässiger Anwendung lässt der Dermaroller Falten und Cellulite verschwinden. Microneedling präsentiert sich als Wunderwaffe gegen unterschiedliche Hautprobleme. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Dermaroller richtig anwenden und worauf Sie für maximale Erfolge bei der Behandlung

Zum Beitrag >
Hautprobleme behandeln

Hautprobleme behandeln

Ob Rötungen, Hautunreinheiten oder -irritationen: Hautprobleme nehmen die unterschiedlichsten Formen an. Als Spiegel der Seele reagiert die Haut schnell auf Belastungen aller Art. Erfahren Sie hier, wie Sie Hautprobleme behandeln und die sensiblen Partien schön und gesund pflegen

Zum Beitrag >
Pflege mit aktiviertem wasser

PFLEGE MIT AKTIVIERTEM WASSER

Dank eines patentierten Elektrolyse-Verfahrens verfügt es über eine dreimal höhere Oberflächenspannung, wie herkömmliches Leitungswasser. Aktivierties Wasser bietet ein breites Anwendungsspektrum für Ihre tägliche Pflege.

Zum Beitrag >
Hautpflege im sommer

HAUTPFLEGE IM SOMMER

Mit der optimalen Hautpflege im Sommer tun Sie Ihrer Haut Gutes und diese dankt es Ihnen mit einem samtweichen Strahlen und einem ebenmässigen Hautbild. StayHealthy.ch bietet alles rund um die Sommerpflege für die Haut an.

Zum Beitrag >
Hautpflege im winter

HAUTPFLEGE IM WINTER

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Haut im Winter optimal pflegen können. Die Haut trocknet aufgrund ständigem Wechsel zwischen den niedrigen Temparaturen zu trockener, warmer Heizungsluft viel schneller aus und Lippen können spröde und rissig werden. Wir geben Tipps für diese kalte Jahreszeit.

Zum Beitrag >
Gesichtsseren - hochwirksame Pflegekonzentrate

Gesichtsseren - hochwirksame Pflegekonzentrate

Für jedes Alter und jeden Hauttyp gibt es das passende Gesichtsserum. Falten, Hautunreinheiten oder vergrösserte Poren können effektiv beseitigt werden. Die konzentrierten Wirkstoffe sorgen für grosse Wirkung mit Anti-Aging-Effekt.

Zum Beitrag >